Logo VSB

Seminar
KANALRENOVIERUNG
Praxisgerechte Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung

06. - 07. Sept. 2017 in Heilbronn
19. - 20. Sept. 2017 in Wuppertal
24. - 25. Okt. 2017 in Leipzig

Mit der Seminarreihe „Praxisnahe Projektierung“ hat der Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. in der Vergangenheit schon technische Grundlagen und aktuelle Entwicklungen des Regelwerkes für die Planung und Ausschreibung von Renovierungsmaßnahmen vermittelt. Somit sind auch dem Planer von Kanalrenovierungsmaßnahmen neue Planungsmaßstäbe gesetzt worden. Mit dieser nun darauf aufbauenden zweitägigen Veranstaltung „Kanalrenovierung - Praxisnahe Projektierung, Planung und Ausschreibungserstellung“ werden die Kenntnisse aus den betreffenden Themenbereichen am ersten Tag weiter vertieft und am zweiten Tag an Praxisbeispielen in Form eines Workshops geübt.

Die Veranstaltung ist hauptsächlich für die mit der Planung und der Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen befassten Fachleute, sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer, entwickelt worden. Sie liefern mit ihren Vorgaben die Grundlagen für eine erfolgreiche Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen. So werden am ersten Veranstaltungstag die sich aus der VOB ergebenden Möglichkeiten und Anforderungen für das Ausschreibungsverfahren, aber auch für die als Grundlage dienende Planung dargestellt.

Die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden am 2. Veranstaltungstag in der Praxis in Gruppenarbeit angewandt.

Beide Veranstaltungstage können auch einzeln gebucht werden.


Foto
weiter zu Anmeldung, Beschreibung und Programm

Seminar
Praxisgerechte Planung, Ausschreibung und Vergabe von Kanalsanierungsmaßnahmen

12. September 2017 in Hannover

Zu unserem Tagesgeschäft in der Kanalinstandhaltung gehört das Erstellen von Leistungsverzeichnissen. Aus Sicht von Kanalnetzbetreibern, planenden Ingenieurbüros oder Mitarbeitern in Ämtern, Gemeinden und Verbänden stehen wir alle vor der Herausforderung, VOB-konforme Leistungstexte zu formulieren. Aber warum nur, fällt es uns so schwer? Die VOB Teil A, Nummer 1 fordert, „Leistungen eindeutig und so erschöpfend zu beschreiben, dass alle … (sie) im gleichen Sinne verstehen…“. Diese Aussage begleitet uns von Beginn an und doch stellt sie uns vor extreme Herausforderungen.

Das Ziel ist es, Ihnen anhand der Schlauchverfahren die gültigen Regelwerke aufzuzeigen und die in der Praxis der grabenlosen Kanalsanierung aufgeführten Leistungen in Leistungstexten VOB-konform darzustellen. Die Veranstaltung lebt das Konzept „aus der Praxis für die Praxis“ und wendet sich damit an die Fachleute, die sich mit der Planung und Ausschreibung von Kanalsanierungsmaßnahmen in grabenloser Technik befassen müssen.

Foto
weiter zu Anmeldung, Beschreibung und Programm

Seminar
Honorierung von Ingenieurleistungen der Kanalsanierung HOAI 2013

21. September 2017 in Bonn
05. Dezember 2017 in München

Die VSB-Empfehlung Nr. 0.3 HOAI 2013 „Honorierung von Ingenieurleistungen der Kanalsanierung“ ist im Juli 2014 erschienen.
Seit Ingenieurleistungen zur Kanalsanierung an Ingenieurbüros übertragen werden, stellt sich regelmäßig die Frage nach der angemessenen Honorierung. Hierbei bestehen bei den Vertragspartnern oft erhebliche Unsicherheiten.
Die wesentlichen Fragen waren in der Vergangenheit immer wieder:

• Wie passt die HOAI zu den hier erforderlichen Leistungen?
• Welche Aufgaben sind von der HOAI preisrechtlich erfasst?
• Welche Zuschläge ergeben sich aus der HOAI?
• Wie ist mitzuverarbeitende Bausubstanz zu berücksichtigen?
• Wann sind getrennte Objekte im Sinne der HOAI abzurechnen?

Die aktuell gültige HOAI vom Juli 2013 hat die Beantwortung dieser Fragen nicht vereinfacht. Die verordneten Regelungen sind interpretations- und erläuterungsbedürftig. Sie erfordern eine sorgfältige Analyse, um mit den Sachverhalten der Kanalsanierung HOAI-konform umgehen zu können.

Foto
weiter zu Anmeldung, Beschreibung und Programm
Verband zertifizierter Sanierungs-Berater für Entwässerungssysteme e. V. (VSB)

Dr.-Ing. Igor Borovsky

Wöhlerstr. 42
30163 Hannover

Telefon: +49 (0) 511 - 84 86 99 55
Telefax: +49 (0) 511 - 84 86 66 54